mre-netz regio rhein-ahr
Universität Bonn    Universitätsklinikum Bonn

Hygienesiegel für Pflegeeinrichtungen

Auf dieser Seite sind alle im Rahmen des Hygienesiegels erstellten Dokumente für Pflegeeinrichtungen erhältlich. Die Unterlagen können gerne auch ohne Teilnahme am Siegel genutzt werden. Eine Liste zertifizierter Einrichtungen liegt auf der entsprechenden Unterseite. Informationen für Pflegeeinrichtungen zu COVID-19 finden Sie unter COVID-19, Dokumente des mre-netzes und externe Links zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und Empfehlungen für stationäre Pflegeeinrichtungen.

Die Teilnahme am Hygienesiegel und anderen Angeboten des mre-netzes wird gerade unter Pandemie-Bedingungen als grundlegende Maßnahme für den Infektionsschutz empfohlen. Die zur Prävention von MRE eingesetzten Hygienemaßnahmen und der rationale Einsatz von Antibiotika werden jetzt als besonders wichtig eingeschätzt! Denn bei vermehrten Atemwegsinfektionen in der Bevölkerung können der Antibiotikaverbrauch und damit der Resistenzdruck auf Bakterien steigen.

Die jährliche Einsendung von Prävalenzerhebungen gemäß Qualitätsziel 3 des Hygieneseigels ist weiterhin ein willkommener, optionaler Beitrag zur Arbeit des Netzwerks. Das mre-netz nimmt alle erhaltenen Daten der Prävalenzerhebungen in die anonymisierte Datenbank auf. Außerhalb der Qualifizierungsjahre (2014 bzw. 2018) hat jedoch bisher keine Überprüfung der jährlichen Prävalenzmessung durch das mre-netz stattgefunden. Erhebungsbögen s.u.: QZ_3 Prävalenzerhebung und Harnwegskatheterchecklisten.

Das mre-netz regio rhein-ahr bietet allen Pflegeeinrichtungen im Netzwerkgebiet bereits seit dem 1. Hygienesiegel für Pflegeeinrichtungen (2015-2018) die kostenlose Teilnahme an. Außerdem können die Materialien und Informationsveranstaltungen auch ohne Teilnahme am Siegel genutzt werden. Informationen für Bewohner*innen und Angehörige finden Sie im Download und im Bereich Hygiene für Betroffene/zu Hause.

Die Inhalte des Hygienesiegels umfassen wichtige Aspekte der Basishygiene, erregerspezifische Maßnahmen zu Prävention und Kontrolle multiresistenter Erreger (MRE) und organisatorische Aufgaben der Hygiene in Pflegeeinrichtungen. Mit Ihrer Teilnahme am Hygienesiegel fördern Sie den Austausch und Fortbildung innerhalb der neun Kreise und kreisfreien Städte sowie die Zusammenarbeit mit dem mre-netz und den neun Gesundheitsämtern, ganz im Sinne des Leitgedankens „Gemeinsam gegen antibiotikaresistente Keime und andere Infektionserreger“.

Qualifizierung für Zertifizierung wird alle 4 Jahre in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Gesundheitsamt angeboten, zuletzt in 2019, siehe Zertifizierte Einrichtungen. Eine Ankündigung zur nächsten Teilnahme und Modalitäten ist für 2021 geplant. Die Dokumente sind als Download bzw. auf Anfrage bei Enable JavaScript to view protected content. erhältlich.

  • QZ_1_Mustergeschäftsordnung_Hyg_Kommission_MRE_ (2015)
  • Fortbildung Hygienebeauftragte: Es wird auf die aktuellen, im Internet erhältlichen Kursangebote der regionalen Schulen für Pflege und Gesundheitsfachberufe verwiesen, z.B. AGewis (Oberbergischer Kreis); GFO-Bildungszentrum (Rheinisch-Bergischer Kreis); Caritas-Akademie Köln-Hohenlind; für "Weiterbildung zum Hygienebeauftragten im Rettungsdienst“ die DRK Landesschule Nordrhein (Städteregion Aachen) und andere. Für die Ausbildung der(s) Hygienebeauftragten wird ein Kursumfang von mindestens 100 Stunden, und für Stellvertreter mindestens 48 Stunden, nach Möglichkeit aber 100 Stunden, empfohlen.

Qualitätsziel_2:

Qualitätsziel_4:

Qualitätsziel_5:

Qualitätsziel_9:

Qualitätsziel_10: [Download in Bearbeitung]

  • Die Schulungsdateien des NLGA (Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes) werden besonders empfohlen: Gastroenteritis, MRGN usw.
  • Einführungsveranstaltung, Basiswissen zur Erstellung von Schulungspräsentationen: Schulungspräsentation.ppt; pdf-Version;
  • Vorlagen für hausinterne Schulungspräsentationen:
  • MRGN_gesamt_4Module_Schulung_ppt_v2
  • MRE – Begriffe und Definitionen _v1 (Modul 1)
  • Mustermaßnahmenplan Teil I: Allgemein & Pflege_ppt_v1
  • Mustermaßnahmenplan Teil II: Reinigung_v1

GASTROENTERITIS UND AUSBRUCHSMANAGEMENT: [in Bearbeitung]

  • ASH Händehygiene, siehe oben, QZ_9
  • Hygiene bei GE, siehe Schulungsdateien des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes
  • Ausbruchsmanagement Virale GE_v2.ppx gesamt_Schulungsvorlage
  • Ausbruchsmanagement Virale GE_v2.pdf gesamt_Schulungsvorlage
  • Ausbruchsmanagement Bakterielle GE (Gastroenteritis)_v1
  • Informationen und Präsentation C. difficile, Schwerpunktthema (2019)
  • MRE - Infomaterialien_v1
  • Ausbruchsmanagement Diagramm.pptx auch zur eigenen Bearbeitung durch Einrichtungen
  • Händehygiene Poster _v1_ppx. zum Drucken etc.
  • Referentenansicht_bei _Präsentationen
  • Masterfolie_mre-netz
  • Mustermaßnahmenplan_Stand Dezember 2017_pdf
  • MRE Informations-Veranstaltung 27.09.2018 zu QZ_10:
  • Handzettel Infoveranstaltung_2018_09_27